Die Tierärztliche Praxis Dr. Peter Ruch besteht seit 1993 am Kastanienweg in Neuenkirchen und seit 1995 in den jetzigen Räumen. War es früher eine Gemischtpraxis mit sogar künstlicher Besamung beim Rind, so ist durch die Umstrukturierung in der Landwirtschaft die Praxis mittlerweile zur reinen Stationspraxis geworden. Dr. Peter Ruch ist seit Anfang des Jahrtausends Fachtierarzt für Zoo- und Wildtiere. Somit will er auch den Patientenbesitzern Ansprechpartner und Helfer sein, die sich für die Haltung von Reptilien, Amphibien, exotischen Vögeln oder Fischen entschieden haben. Zu den Möglichkeiten der Praxis zählen hier Haltungs- und Fütterungsberatung, Röntgen- und Labordiagnostik, Weichteil- und Knochenchirurgie, Wasserprobenuntersuchung von Aquarien und Teichen, stationäre Unterbringung . Das Behandlungsspektrum umfaßt  natürlich auch das weite Spektrum der verschiedenen Haus- und Heimtiere.
Seit  Anfang 2002 stand die TÄ Elgin Ruch der Praxis etliche Jahre hilfreich zur Seite.
Bei den Kleintieren (Hunde, Katzen und Nagetieren) bietet die Praxis ebenfalls neben Röntgen- und Labordiagnostik auch Ultraschalluntersuchung, Zahnsanierung, Weichteil-, Thorax-, Gelenk- und Knochenchirurgie und die stationäre Betreuung der Patienten an. Auch ist Dr. P. Ruch von der Tierärztekammer Westfalen-Lippe befähigt, die Sachkundeprüfung für Hundehalter, den sogenannten Hundeführerschein, abzunehmen. Fragen Sie uns danach.
In der Pferdepraxis werden Lahmheitsuntersuchung, kleinere chirurgische Eingriffe, Impfungen, Therapie von Atemwegsproblemen und der Haut und ähnliches mehr durchgeführt.
Des weiteren hat Dr. Ruch die Zulassung nach der Schweinehaltehygieneverordnung.
Dr. Ruch betreut auch noch den Tierpark Nadermann als Tierarzt, wo er im Laufe der Jahre viele interessante Fälle erleben durfte, die sich zum Teil auch in den Veröffentlichungen wiederfinden.
Auch im Bereich des Tierschutzes ist die Praxis tätig. So war Dr. Ruch unter anderem von April 2008  bis  Juni 2009 Ansprechpartner und Angestellter des Pferdeschutzhofes Four seasons in Lintel. Des weiteren beteiligte er sich an einer Kastrationsaktion in Rumänien, wovon Sie einige Bilder in der Bildergalarie finden können. Als Ende des  Jahres 2011 in Thailand die Flutkatastrophe war, wurden von der Tierschutzorganisation netup.ch Tierärzte für einen Hilfeeinsatz gesucht. Auch hier war Dr. Ruch knapp 2 Wochen vor Ort um zu helfen. Ende 2012 war er dann für gut eine Woche mit derselben Tierschutzorganisation auf Menorca, um an einer Kateznkastrtionsaktion teilzunehmen.
Weiterhin engagiert sich die Praxis intensiv im Bereich des Natur- und Umweltschutzes- Dr. Ruch ist  Mitglied im CCSC (Communities for Conservation Society Cologne), die sich aktiv für die Tierwelt in Sambia im Herzen Afrikas einsetzt und dort den Luambe Nationalpark fördert und zu dessen Erhalt maßgeblich beiträgt.
Immer wieder wichtig ist  natürlich auch der Arbeitsschutz. Aus diesem Grunde hat Dr. Ruch an einer Fortbildung in diesem Bereich teilgenommen, um den Arbeitsschutz eigenverantwortlich in der Praxis umzusetzen. Dazu gehört auch, daß er ausgebildeter Ersthelfer ist.